Schwimmverein
Friedrichsthal 1937 e. V.

Archiv - Archiv - Archiv - Archiv - Archiv - Archiv - Archiv - Archiv - Archiv - Archiv



Berichte 2000  
   
Große Erfolge für die Schwimmteams aus Friedrichsthal 25.12.00
Bei dem beiden saarländischen Mannschaftswettbewerben errangen in der letzten Wochen sowohl die Nachwuchsschwimmerinnen und Schwimmer wie auch die Männer der offenen Klasse große Erfolge. Beim Minipokal erreichte sowohl die erste Mädchenmannschaft mit Lisa Emmerich, Alexandra Gross, Laura Herber, Julia Rimpel und Caroline Tietz, als auch die Jungenmannschaft mit Marius Altmeier, Stefan Caspari, Timo Holz, Christian Simonis und Jan Thomé den zweiten Platz, was auch in der Gesamtwertung nach den Pfälzern aus Zweibrücken den zweiten Rang ergab. Zusätzlich errang die zweite Mädchenmannschaft einen achten Platz. Beim großen Mannschaftspokal erreichten die Friedrichsthaler Herren mit Jochen Donnevert, Stefan Gross, Till Jochum, Alexander Kunz, Dirk Müller, Björn Schlick und Stefan Schmeier mit einem dritten Gesamtrang das beste Ergebnis seit Jahren und mußten sich nur den beiden Saarbrücker Vereinen ATSV und 08 geschlagen geben. Auch hier landete die zweite Mannschaft auf dem achten Platz. Mit diesen Ergebnissen zählt der SV Friedrichsthal sowohl im Junioren-, als auch im Herrenbereich zur absoluten saarländischen Spitze.
 
   
Wenn das Glück fehlt kommt auch noch Pech dazu 19.11.00
Besser als mit dem Abschneiden von Vorzeigeschwimmer Björn Schlick sind die Saarländischen-Sprint-Meisterschaften am letzten Wochenende in Völklingen für die Friedrichsthaler Schwimmerinnen und Schwimmer nicht zu beschreiben. Viermal im Finale als Mitfavorit an den Start gegangen, kamen am Ende drei denkbar knappe zweite Plätze und eine Disqualifikation heraus. Jeweils nur um Sekundenbruchteile unterlag er über 50m Schmetterling, Rücken und Freistil. Bei den Nachwuchsschwimmerinnen gelang Katrin Donnevert mit Meistertiteln über 50m Rücken und 50m Schmetterling der größte Erfolg. Ebenfalls einen Titel konnte Christina Schmeier über 50m Schmetterling verbuchen und sich noch zusätzlich über eine Silbermedallie auf der Freistilstrecke freuen. Priska Schönberger wurde Vizesaarlandmeisterin über 50m Schmetterling und 100m Lagen sowie Dritte über 50m Freistil. Ebenso über Bronze freute sich Lisa Emmerich über 50m Brust. Die jungen Herren hatten ihren erfolgreichsten Schwimmer mit Timo Holz, der Silber über 50m Rücken und 100m Lagen an Land zog und über 50m Freistil noch Dritter wurde. Dirk Zimmer freute sich über eine Bronzemedallie über 50m Brust. Auch wenn die Medallienbilanz diesmal nicht so überragend war zeugen doch viele Plazierungen unter den ersten sechs von einem insgesamt erfolgreichen Jahr und von der guten Stellung der Friedrichsthaler Schwimmerinnen und Schwimmer im Saarland.
 
   
Medallien en masse 02.11.00
Bei den ersten beiden Saisonwettkämpfen der Schwimmer meldete sich der Friedrichsthaler Nachwuchs gut erholt nach der langen Sommerpause im Becken zurück. Beim ATSV-Staffeltag gelangen den verschiedenen Staffeln in allen Altersgruppen Erfolge. Die Bilanz von einer goldenen, sieben silbernen und zwei bronzenen Medallien kann sich so kurz nach Trainingsbeginn sehen lassen. Beim SVI-Pokal eine Woche später konnten die kleinsten noch einmal zeigen, was in ihnen steckt. Am erfolgreichsten tat die Stefan Caspari, der dreimal antrat und dreimal als Erster das Ziel sah und zwar über 100m Lagen sowie über 50m Freistil und Schmetterling. Tamara Holzer gewann über 50m Freistil und wurde Zweite über 25m Schmetterling. Silber über 50m Freistil und 50m Schmetterling gewann Priska Schönberger, die sich zudem noch die Bronzemedallie über 100m Lagen umhängen lassen durfte. Mit je zwei zweiten Plätzen kamen Caroline Tietz über 100m Freistil und die gleich lange Schmetterlingsdistanz, sowie Jan Thome über 50m Freistil und 25m Schmetterling nach Hause. Timo Holz freute sich über zweimal Bronze über 100m Lagen und 100m Schmetterling. Mit diesem Abschneiden können die Friedrichsthaler Schwimmerinnen und Schwimmer hoffnungsvoll auf den Rest der Saison blicken.
 
   
Ende der olympischen Saison 04.07.00
Bei den letzten beiden Wettkämpfen einer, wegen der olympischen Spiele, recht kurzen Saison zeigten die Friedrichsthaler Schwimmerinnen und Schwimmer noch einmal ansprechende Leistungen mit denen sie sich die Sommerpause verdient haben. Beim internationalen Max-Ritter-Cup in Dudweiler gewannen sie fünfmal Gold und je zehnmal Silber und Bronze. Die erfolgreichste Medalliensammlerin war Christina Schmeier, die Gold über 100m und 50m Rücken sowie über 50m Freistil gewann, über 100m Freistil als Zweite anschlug und zudem noch Dritte über 200m Freistil werden konnte. Caroline Tietz und Stefanie Heinz gewannen in ihrer Altersklasse jeweils Silber über 100m Schmetterling, Priska Schönberger wurde Dritte über 100m Rücken genauso wie Lisa Emmerich über 200m Brust. Bei den Jungs stellte Christian Tietz mit einer Goldmedallie über 200m Rücken, Silber über 400m Freistil, 200m Lagen und 100m Rücken und Bronze über 50m Rücken seine Vielseitigkeit heraus. Dirk Zimmer war nur im Brustschwimmen erfolgreich, er gewann Gold über 200m und Bronze über 100m Brust. Björn Schlick erreichte zweite Plätze über 100m und 50m Rücken und mit der Lagenstaffel und wurde Dritter über 200m Rücken und 50m Schmetterling. Je einmal Silber und Bronze konnte sich Timo Holz umhängen lassen und zwar über 200m Freistil und 100m Rücken. Zweimal auf dem letzten Medallienrang landete Marius Schönberger über 200m und 400m Freistil. Für die Jüngeren ging es noch einmal beim SVI-Pokal um Medallien, die Ausbeute diesmal: Dreimal Gold, viermal Silber und sechsmal Bronze. Stefan Caspari konnte seiner Favoritenrolle über 100m Lagen und 50m Rücken gerecht werden, mußte sich über 50m Brust mit dem zweiten Platz zufrieden geben, sein Cousin Jan Thome gewann Gold über 50m Rücken. Timo Holz wurde hier zweimal Dritter über 100m Lagen und 100m Rücken. Bei den Mädchen gewann Caroline Tietz Silber über 100m Lagen und 100m Rücken, Tamara Holzer erschwamm sich Silber über 50m Brust und Bronze über 50m Rücken. Mit einer Medallie für den dritten Platz waren auch Priska Schönberger über 100m Lagen und Lisa Emmerich über 100m Brust zufrieden. Die gute Mannschaftsleistung dokumentiert der dritte Platz der Lagenstaffel mit Alexandra Gross, Lisa Emmerich, Caroline Tietz und Priska Schönberger.
 


2005 SV Friedrichsthal 1937 e. V.